MOUNTAIN-MYSTICS‎ > ‎

AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen

1. Geltungsbereich:
1.1. Die folgenden allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle Geschäftsbeziehungen zwischen den Unternehmern von MOUNTAIN-MYSTICS (Daniela Oberlechner und/oder Georg Oberlechner) und dessen Kunden. 
1.2. Maßgeblich ist jeweils die zum Zeitpunkt des Vertragsabschlusses gültige Fassung. 
1.3. Der Vertrag umfasst die Verpflichtung als Führer und Leiter, einen Kunden auf einer bestimmten Tour zu führen, bestimmte Ausbildungsinhalte zu vermitteln oder durch individuelles Coaching zu einem bestimmten Ziel zu leiten. Im Gegenzug verpflichtet sich der Kunde zur Zahlung des Honorars, zur Erfüllung der Anforderungen und zur Einhaltung der Allgemeinen Geschäftsbedingungen. 

2. Anfrage und Anmeldung:
2.1. Auf eine konkrete Anfrage per Telefon, E-Mail oder Kontaktformular senden wir ein unverbindliches Angebot.
2.2. Melden Sie sich in Ihrem Interesse so früh als möglich, schriftlich per E-Mail oder mit dem Anmeldeformular, zu dem gewünschten Programm an.
2.3. Mit der Anmeldung bitte folgende Daten aller Teilnehmer angeben: Vorname, Nachname, Wohnort, Staatsangehörigkeit, E-Mail-Adresse, Mobil-Telefonnummer.
2.4. Mit der Anmeldung erklärt der Teilnehmer, alle Voraussetzungen zu erfüllen und die Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB´s) anzuerkennen.
2.5. Wird die Anmeldung von uns bestätigt kommt ein beiderseits verbindlicher Vertrag zustande. Mit der Bestätigung wird gegebenenfalls eine Programminformation und/oder eine Honorarnote zugesandt.
2.6. Ein Vertag kommt auch mit mündlichen Vereinbarung zustande.

3. Bezahlung:
3.1. Nach Erhalt der Anmeldebestätigung, Programminformation und/oder der Honorarnote, ist der Gesamtbetrag aller angemeldeten Teilnehmer fällig. Die Bezahlung hat bis spätestens 14 Tage vor Beginn der Veranstaltung zu erfolgen. Bei späterer Anmeldung hat die Bezahlung unverzüglich nach Erhalt
der Programminformation und/oder der Honorarnote zu erfolgen, spätestens direkt vor Beginn des Programms (in Bar). 
3.2. Mit der Bezahlung akzeptiert jeder Teilnehmer den gesamten Inhalt der allgemeinen Geschäftsbedingungen und der Programminformation, auch ohne extra Vermerk.
3.3. Ändert sich bis zum Beginn des Programms die Teilnehmerzahl oder die Tourenauswahl, kommt es eventuell zu einem anderen Zahlungsbetrag pro Teinehmer. In diesem Fall wird der jeweilige Differenzbetrag zurück bezahlt oder nach verrechnet.
3.4. Bei Reisen gelten gegebenenfalls gesonderte Zahlungsregelungen, die in der Programminformation beschrieben sind.
3.5. Bankverbindung Georg Oberlechner:
Raiffeisenbank Rauris, IBAN: AT44 3505 1000 0002 8753, BIC: RVSAAT2S051
3.5. Bankverbindung Daniela Oberlechner: Sparkasse Kitzbühel, IBAN: AT70 2050 5007 0100 5167, BIC: SPKIAT2K

4. Preise und Leistungen:
4.1. Die Preise verstehen sich pro Person und beinhalten ausschließlich die im Angebot und/oder der Programminformation angegebenen Leistungen.
4.2. Falls keine Leistungen angegeben sind ist der Preis ausschließlich der Tarif für den/die Führer/Leiter, ohne Spesen und Nebenkosten.
4.3. Alle zusätzlichen Kosten sind vor Ort vom Teilnehmer extra zu bezahlen.
4.4. Wir behalten uns vor, die Preise zu erhöhen oder zu senken, falls dies aufgrund von für uns nicht voraussehbaren Ereignissen (z.B. Wechselkursänderungen, Änderung der Beförderungskosten oder ähnliches) erforderlich ist.
4.5. Mehrkosten aufgrund von Änderungen des angebotenen Programms, die sich auf Wunsch der Teilnehmer oder sonstiger Umstände ergeben, werden extra verrechnet.

5. Rücktritt durch den Teilnehmer:
5.1. Teilnehmer können jederzeit vor Beginn des Programms vom Vertrag zurücktreten oder diesen auf einen Dritten übertragen, sofern dieser nachweislich die geforderten Voraussetzungen erfüllt. Dies muss jedoch schriftlich erfolgen.
5.2. Maßgeblich für die folgenden Stornogebühren ist das Eingangsdatum der schriftlichen Rücktrittserklärung. Bei Rücktritt bis 14 Tage vor Beginn des Programms behalten wir lediglich € 50,- pro Teilnehmer als Bearbeitungsgebühr ein. Bei späteren Rücktritt entstehen folgende Stornokosten: 13 bis 8 Tage vor Beginn des Programms 50%, 7 Tage bis 1 Tag vor Beginn des Programms 80%, danach 100% des Gesamtbetrages (mind. € 50,-). 
5.3. Bei Auslandsreisen gelten gegebenenfalls gesonderte Regelungen für Stornogebühren, die in der Programminformation beschrieben sind.
5.4. Bei vorzeitigem Verlassen eines Programms besteht keinerlei Anspruch auf Rückerstattung.

6. Rücktritt durch uns:
6.1. Treten besondere Umstände oder höher Gewalten auf, die eine Durchführung des Programms unmöglich machen, können wir jederzeit vom Vertrag zurücktreten.
6.2. Falls für ein Programm die Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht wird sind wir berechtigt auch kurzfristig vom Vertrag zurückzutreten und das Programm abzusagen.
6.3. In beiden Fällen bieten wir ein Ersatzprogramm an oder die Teilnehmer erhalten den gesamten, bereits bezahlten Betrag zurück.

7. Änderungen:
7.1. Bitte bedenken Sie, dass Wetter, Verhältnisse und Naturgewalten den Programmverlauf beeinflussen können. Obwohl wir immer bestrebt sind alle Programminhalte und Tourenziele zu erreichen sind Änderungen aus unvorhersehbaren Umständen jederzeit möglich.
7.2. Ist auf Grund der Verhältnisse und Umstände vor Ort die sichere Durchführung gefährdet, wird das Programm geändert, eine Alternative angeboten, oder das Programm früher beendet.
7.3. Die Entscheidung über Änderungen oder Absage bleibt dem Führer/Leiter vorbehalten.
7.4. Bei Kürzungen oder Absagen hat der Teilnehmer Anspruch auf eine verhältnismäßige Rückzahlung.
7.5. Für aus Wetter- und oder Sicherheitsgründen bzw. vom Teilnehmer selbst verschuldete, unterbliebene Programminhalte und/oder Touren können keine Ersatzansprüche geltend gemacht werden.

8. Voraussetzungen:
8.1. Allgemeine Voraussetzung aller Teilnehmer ist ein einwandfreier physischer und psychischer Gesundheitszustand (eventuell vorher Arzt aufsuchen).
8.2. Alle angeführten Anforderungen in der Programminformation sind ebenfalls Bestandteil des Vertrages. 
8.3. Erfüllt ein Teilnehmer die Voraussetzungen nicht, ist der Führer/Leiter berechtigt, den Teilnehmer ganz oder teilweise vom Programm auszuschließen. In diesem Fall besteht keinerlei Anspruch auf Rückerstattung des bezahlten Betrages.

9. Ausrüstung:
9.1. Für alle Veranstaltungen ist die allgemein übliche Bergsteigerausrüstung erforderlich.
9.2. Sämtliche Technische Sicherheitsausrüstung (Alpinausrüstung) muss der Norm (CE oder UIAA) entsprechen und Sicherheitsausrüstung aus Kunstfaser darf nicht älter als 10 Jahre sein.
9.3. Eine Auflistung der wichtigsten Ausrüstungsgegenstände ist unseren Programminformationen enthalten. 
9.4. Bei Bedarf und rechtzeitiger Anfrage können spezielle Ausrüstungsgegenstände bei uns ausgeliehen werden. 
9.5. Ist die Leihausrüstung nicht in den Leistungen der Veranstaltung inkludiert, wird diese extra verrechnet.

10. Risiko und Haftung:
10.1. Wie in vielen Bereichen des Lebens besteht beim Bergsport sowie bei ähnlichen Aktivitäten selbst bei aller Sorgfalt und Umsicht ein gewisses, nie völlig ausschaltbares Restrisiko. Die Teilnahme an einem Programm erfolgt deshalb in Eigenverantwortung und auf eigenes Risiko.
10.2. Bei Verletzungen, Unglücksfällen, Schäden, Verlusten oder sonstigen Unregelmäßigkeiten kann keine Haftung übernommen werden. 
10.3. Ein erhebliches Maß an Umsicht, Verantwortungsbewusstsein und Selbstständigkeit wird von jedem Teilnehmer vorausgesetzt.

11. Versicherung:
11.1. Für alle Versicherungsangelegenheiten ist jeder Teilnehmer selbst zuständig.
11.2. Auf jeden Fall sollte jeder Teilnehmer für Berge- und Rücktransportkosten versichert sein, welche zum Beispiel auch bei der Alpenvereins-Mitgliedschaft inkludiert sind.
11.3. Falls nicht bereits vorhanden, empfehlen wir Ihnen den Abschluss einer Unfall- und Reiseversicherung sowie einer Reiserücktrittsversicherung im Krankheitsfall.

12. Datenschutz:
12.1. Durch die Anmeldung erlaubt jeder Teilnehmer ausdrücklich, dass wir seine persönlichen Daten speichern und intern verwenden dürfen. Des weiteren erlaubt jeder Teilnehmer auf elektronischen Weg, weitere Informationen von uns zu erhalten.
12.2. Jeder Teilnehmer erlaubt uns ausdrücklich, Fotos, Bilder und Filme, die während des Programms gemacht wurden, für Werbezwecke von MOUNTAIN-MYSTICS in der Öffentlichkeit, via Internet, etc. zu verwenden.
12.3. Alle persönlichen Daten der Teilnehmer werden zweckmäßig und vertraulich behandelt und nicht an dritte weitergegeben.

13. Schlussbestimmungen
13.1. Der Einfachheit halber wird in diesen AGB`s auf die Ausführung der männlichen und weiblichen Schreibweise verzichtet.
13.2. Der gesamte Inhalt der jeweiligen Vereinbarung, und/oder der Programminformation, sowie der Allgemeinen Geschäftsbedingungen sind jedenfalls auch Inhalt des mit uns abgeschlossen Vertrages, der mit der Anmeldung und Bestätigung der Teilnahme zu Stande kommt.
13.3. Die Allgemeinen Reisebedingungen (ARB 1992) gelten, soweit in diesen AGB´s keine davon abweichenden Regelungen enthalten sind.
13.4. Auf allfällige Streitigkeiten aus oder im Zusammenhang mit Verträgen, ist österreichisches Recht anzuwenden.
13.5. Ausschließlicher Gerichtsstand ist Saalfelden.
13.6. Die Unwirksamkeit einer Bestimmung dieser AGB´s berührt die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen dieser AGB´s nicht.

Leogang, am 30.01.2016